A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Melechesh

CD

Enki

2015

Review

Line Up:

Ashmedi - Gesang, E-Gitarre
Moloch - E-Gitarre
Xul (Yuri Rinkel[1])(seit 2005) - Schlagzeug
Rahm seit 2009 - Bass

http://www.melechesh.com/

Sumerische Statuen und Symbole zieren in leuchtenden Goldtönen das sehr fein gearbeitete Cover dieser Scheibe. Es strahlt eine Art von Mystik aus, doch Black Metal hätte ich hier dann als Musik eigentlich nicht unbedingt erwartet. Doch halt, das ist auch kein gewöhnlicher Black Metal. Denn auch wenn das typische Black Metal Klänge sind, sind die Songs nicht typisch. Das Düstere und Schwere, bzw. Bedrückende fehlt und die Songs strahlen fast so, wie das Cover. Der Sound wirkt viel lockerer und offener. Ich habe das Gefühl, man möchte hier nicht mit aller Gewalt böse sein, sondern verpackt stilfremde Elemente und Einflüsse in eine Basis aus Black Metal. Orientalische Einflüsse sind das aber nur bedingt, man greift eher auf unerwartete Metal-Spielrichtungen zu. Und es gibt sogar Parts, die an die groovigeren Parts von Sepultura erinnern. Sehr ungewöhnlich und gerade das macht die Songs so interessant. Hier hat eine Band gewagt mal was anderes zu machen und hat damit wie ich finde die Grundstimmung einer Musikrichtung umgedreht, denn plötzlich klingt Black Metal gar nicht mehr so schwarz, böse und düster, wie man es erwarten würde. Ich bin hier positiv überrascht worden.

8/10

Review von : Peter 

RD Sampler

Sampler

CenturyMedia

R. Rocks

Radio.de

B. Butterfly

The Junkers

Radio.de